Im neuen Zuhause
Unsere ehemaligen Schützlinge stellen auf dieser Seite ihr neues Zuhause vor.
Hier finden Sie frühere Runden mit Post und Fotos unserer Ehemaligen: Runde 1 -- Runde 2 -- Runde 3 -- Runde 4 -- Runde 5 -- Runde 6 -- Runde 7 -- Runde 8 -- Runde 9 -- Runde 10 - Runde 11 - Runde 12 - Runde 13 - Runde 14 - Runde 15 - Runde 16 - Runde 17 - Runde 18 - Runde 19 - Runde 20 - <Runde 21 - Runde 22 - Runde 21 - Runde 22 - Runde 23 - Runde 24
- Runde 25 - Runde 26


buddy

Liebe Frau Dirks,

das Beste dieses Jahr kam im August von Ihnen zu uns. Buddy – wie sein Name schon sagt - ein richtiger Kumpel!

In der ersten Zeit hat er uns auf Schritt und Tritt begleitet. Auch heute ist er gerne noch in unserer Nähe.

Neun Wochen musste Buddy drinnen bleiben. Bei seinem Bewegungsdrang dachte er, er sei ein kleines Kätzchen. Irrtum! Dadurch gingen einige Gegenstände zu Bruch und wir erweiterten stetig sein Spielzeug und sein Beschäftigungsprogramm. Als Buddy seinen vollständigen Impfschutz hatte, konnte er endlich auf Entdeckungstour gehen. Freundlich wie er ist, hat er die nachbarlichen Katzen und Kater begrüßt.

Buddy ist unser „Platschkater“. Zur Begrüßung schmeißt er sich hin und möchte durchgekrault werden.

Mit Buddy haben Sie uns nun den zweiten Kater vermittelt. Im Januar 2001 kam Pauli zu uns und hat uns 16 Jahre lang begleitet.

Vielen Dank für zwei tolle Kater, für Ihren Einsatz und Ihre Beratung!

Liebe Grüße und für alle eine besinnliche Weihnachtszeit!

Bärbel B. und Lisa K.


pia

Liebe Frau Dirks,
ich wünsche Ihnen und Ihren Mithelferinnen und Helfern ein schönes Weihnachtsfest!
Pia hat sich für Ihre Verhältnisse sehr gut eingelebt. Während sie die ersten zwei Monate spätestens jeden zweiten Tag gespuckt hat, haben wir jetzt ein bis zwei Wochen einmal sogar fast 3 Wochen dazwischen. Esstechnisch ist sie sehr sensibel, aber auch
da weiß man jetzt was sie gerne mag und verträgt. Sie sucht immer Nähe und ist nicht gern alleine. Sie hat aber auch kurze aggressive Phasen, wo ich meine Tochter schon zwei Mal rausschicken mußte. Meistens trifft es mich oder Lena, immer ihre größten Bezugspersonen. Aber wir wissen mittlerweile die Aussetzer zu deuten und gegebenenfalls zu blocken, ich habe mich da informiert und auch im Internet nachgelesen, dass das bei "Glückskatzen" normal ist und an dem X-Chromosom liegt was sie mehr haben als andere Katzen. Ist aber in dem Moment auch etwas gruselig und man weiß ja nie wie weit sie wirklich angreift.
Jetzt fängt sie auch immer mehr an sich mal auf unserem Schoß einzurollen und sich verwöhnen zu lassen, das ist ein schönes Gefühl. Was ich von unseren anderen Katzen auch nicht so kannte, ist das bissige, von eine Sekunde auf die nächste. Aber mittlerweile wissen wir das sie nicht richtig zubeißt, ich habe das Gefühl das dass bei Ihr meistens auch ein Hauch Anerkennung ist. Jetzt entwickelt sie sich regelrecht zu einem Nachtstreuner, sie liebt es im Dunkeln draußen zu sein. Jetzt ist es so, dass sie mich Nachts um vier weckt und ich sie dann rauslasse und nach zwei Stunden wieder reinlasse, dann genießt sie am Wochenende besonders das kuscheln im Bett! Morgen werden wir Ihre Katzenklappe im Keller anbringen, dass sie bei Regen oder Kälte wenigstens rein kann.
Mit freundlichen Grüßen
Annette M.


chico

Viele Grüße vom Achterdiek!
O. D. & Chico


krümel udn elli

Hallo Helga, Hallo Anne,
Einen schönen 2.ten Advent von Krümel und Elli!

LG
Tanja


tilly und duke

Hallo Frau Dirks,
ich habe heute mal bei TASSO nachgeschaut und festgestellt, dass die beiden dort noch mit alten Namen und Daten hinterlegt sind. Sie wollten doch die Änderung der Registrierung veranlassen. Ich kann das leider nicht, weil ich die TassoKennnr nicht habe. 
Den beiden geht's super, sie waren heute zum ersten Mal für ein paar Minuten draußen. 
Ich wünsche Ihnen noch eine schöne Adventszeit...
Angelika L. 


paula

Hallo Frau Dirks,

.....Monate sind vergangen......,Paula ist voll angekommen : Frauchen ist der Favorit, ich leide still vor mich hin und muß die Prinzessin schon mal fest greifen, um mir  m e i n e Streicheleinheiten abzuholen. Eben noch still auf dem Bett, dann wie mit Benzin gefüllt durch den Garten rasen........! Leider hat sie dann eben auch einen ( vermutlich schwachen Jungvogel) verspeist, nicht etwa uns gezeigt, nein, genüßlich in sich eingesogen.

Mein Verhältnis zu ihr würde ich folgendermaßen beschreiben : Das bilaterale Übereinkommen gewisser Regeln wurde nicht erörtert........! Dank Ihrer Hilfe und Ihres Einsatzes arrangiere ich mich mit unserem Goldschatz. Meiner Frau würde die kleine Murmel am liebsten über das
Gesicht lecken, was meine Gattin nicht sooo sehr mag...( riecht ja so) !

Ein kleines Foto soll Sie grüßen, Ihnen alles Gute wünschen und viel Erfolg bei Ihrer Arbeit!

Ganz herzliche Grüße von den W's.


lilly und luke

Hallo Frau Dirks,
mit den beiden läuft alles super. Sie fühlen sich offensichtlich sehr wohl und nehmen jede Neuerung - z. B. heute neues Spielzeug von meiner Schwester - interessiert und ohne Angst in Augenschein und in Benutzung.

Das war ein Glücksgriff.


cl

Sehr geehrte Frau Dirks,

hier sind einmal die heute versprochenen Bilder
von Luna und Charly. Die beiden haben sich hier perfekt eingelebt und
haben hier eine gute Zeit. Ich bin sehr glücklich mit den beiden Süßen.


skeeter und reggie

Guten Tag Frau Dirks
Hier ist Fr. B., vielen Dank nochmal für die tolle Vermittlung. Beide haben sich super eingelebt.

Mit freundlich grüßen Sarah B.


cara luzie

 Moin, moin, aus Vechta,
 
 Luzie macht sich weiter gut, sehr anhänglich, sehr schmusig, voller Ideen und Spielfreude.
 
 Seit dem 02.10. geht sie raus und kommt wieder :)))
 
 Hier ein paar Fotos von drinnen und draußen.

(Anm. Die Katze ist rechts im Bild. :-) )


 


paul

Hallo Frau Dirks,

Paul lebt sich langsam aber stetig in seinem neuen Zuhause ein. Seine Ecke hinterm Sofa verläßt er nun immer öfter. In diesem Augenblick hat er zum ersten mal die Vorzüge des Bürosofas für sich entdeckt und leistet mir bei meiner Arbeit Gesellschaft.

Er ist nach wie vor sehr schreckhaft. Schnelle Bewegungen, Telefonklingeln oder knarrende Dachbalken, und er verschwindet fix wieder in seine Ecke hinterm Sofa. Bei einem dieser Fluchtversuche hat er sich sogar verletzt. Zum Glück gibt es unsere mobile Tierärztin Frau Dr. Adolph, sodass ihm ein stressiger Besuch in der Praxis erspart bleiben konnte. Gechipt ist er nun auch, aber er konnte mich erstmal eine Woche lang nicht mehr leiden.

Er mag es am liebsten, wenn ich auf dem Sofa oder im Bett liege – dann bekommt man diesen Kampfschmuser nicht mehr von der Backe. So zurückhaltend und schüchtern er auch immer tut – kehrt man ihm den Rücken, sind leckere Dinge auf dem Küchentresen nicht vor ihm sicher :)

Hier noch ein Link zu einem kleinen Film mit Paul in der Hauptrolle …
https://youtu.be/yuOymizGBFE

Noch ein mal herzlichen Dank und liebe Grüße
von Paul und Susanne L.


tuffel und anton

Liebe Frau Dirks,

anbei ein paar Fotos von Linus & Schröder - vormals Tuffel & Anton ;o) Suchen Sie sich ein schönes für Ihre Seite aus. Ich kann mich nicht entscheiden.

Die beiden haben nach dem Tod von meinem geliebten Kater Paul wieder das Glück in unser Haus gebracht.

Vielen Dank für alles...

Sabine W. & Peter N.

Anmerkung unsererseits: Hier das beste Beispiel, wieso man Welpen nicht einzeln vermitteln sollte. :-)


boje

Boje macht sich prima. Er bringt Mäuse mit, hat sein Revier im Griff und springt auf dem Schoß zum Schmusen. Wer hätte gedacht, dass der arme verschüchterte Kater sich so schnell so wunderbar entwickeln würde! Hier hat eine Samtpfote das perfekte Zuhause gefunden.